HANSEartWORKS

Im Rahmen des Projekts HANSEartWORKS wird bei dem 41. internationalen Hansetag bereits zum fünfzehnten Mal eine Ausstellung von Künstlern aus verschiedenen Hansestädten organisiert. Das Motto in diesem Jahr ist "Das neue Gold der Hanse". In der Ausstellung werden die Werte der modernen und historischen Hansestädte thematisiert und die Bedeutung der Kontakte und Kommunikation in der heutigen Hansevereinigung aufgezeigt.

Das bindende Glied zwischen den Städten – der Handel – bedeutete heute und auch damals immer Kommunikation, Gespräche und verschiedene Abkommen. Das Ziel der Ausstellung ist es, neue Kunst zu fördern sowie das Unterschiedliche und Gemeinsame als eine Sichtweise auf die Werte der modernen Hanse zu zeigen. Die Künstlerinnen und Künstler sollen in ihren Arbeiten einen Dialog über die Figuren und Symbolik der heutigen Hansestädte führen, um gemeinsame, moderne und menschliche Werte zu finden und widerzuspiegeln, was wir in einer modernen globalisierten Welt anstelle von materiellem Reichtum als Werte anbieten können.

Ausführlichere Informationen und die Teilnahmebedingungen am Wettbewerb auf Deutsch und Englisch sind hier zu finden.

Ort der Ausstellung: Ausstellungssaal "Rīgas mākslas telpa" ("Kunstraum Riga"). Die Ausstellung ist als eines der Hauptevents während des 41. internationalen Hansetags vom 20.08.2021 bis zum 22.08.2021 für die Besucher kostenlos und kann im Anschluss noch bis zum 19.09.2021 besucht werden. 

HANSEartWORKS Kontaktperson in Riga: Alise Anna Sondore, Projektmanagerin des Ausstellungssaals "Rīgas mākslas telpa“, E-Mail: makslastelpa@riga.lv

Organisatoren
Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Cookies erlauben dir eine sichere Benutzung der Seite und geben uns die Möglichkeit, Besucherzahlen zu analysieren und die Performance zu verbessern.