Warum nach Riga reisen?

Riga ist kosmopolitisch und modern, hat aber zugleich eine lange Geschichte - Natur, Essen, Kultur und sind nur einige der spektakulären Reize, die diese Stadt bietet.

Die Altstadt - UNESCO-Weltkulturerbe

Während es in den meisten Städte eine oder zwei postkartenreife Vorzeigestraßen gibt, bietet Riga ganze Stadtviertel mit perfekt erhaltener historischer Architektur von Gotik über Barock bis zur Romantik – vor allem die gewundenen Straßen der Altstadt sind ein verlockender Ort zum Schlendern.

Food-Szene

Im Stadtzentrum gibt es überall gutes Essen. Die Food-Szene in Riga ist eine Mischung aus lokaler und internationaler Küche mit Schwerpunkt auf saisonalen und lokalen Zutaten. Ob ein feines Restaurant aus dem White Guide (der nordeuropäischen Antwort auf den Guide Michelin) oder eine stylische vegane Bäckerei – die Letten legen Wert auf gutes Essen.

Der Nabel von Riga

Wo finden die Chefs der Stadt die frischesten Zutaten? Auf dem Zentralmarkt natürlich! Die vier beeindruckenden Pavillons wurden in den 1920er Jahren ursprünglich als Zeppelin-Hangars gebaut und beherbergen heute einen der größten Märkte in Europa, der 1997 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Dieser Ort ist besonders im Sommer ein echtes Erlebnis, wenn Händler den riesigen Außenbereich mit Bergen von Gemüse, Früchten und Beeren füllen.

Parkleben

Rigas unzählige Parks bieten frische Luft und Erholung vor dem Trubel der Stadt, einen Ort für romantische Spaziergänge oder Jogging und zu guter Letzt auch noch kostenloses Internet für alle! Ob schneeweiß oder herbstlich bunt - die Parks der Stadt sind zu jeder Jahreszeit atemberaubend.

Jugendstil

Vergessen wir mal Brüssel und Wien, Riga ist die wahre Hauptstadt des Jugendstils! Prunkvolle Fassaden mit akribischen Details verlocken zum stundenlangen Verweilen, denn rund ein Drittel der Gebäude im Stadtzentrum stammen aus dieser Epoche.

Fußgängerfreundlich

Riga ist zwar die größte baltische Hauptstadt, aber sehr schnell zu begreifen und wunderbar zu Fuß erkundbar. Wenn die Beine doch mal müde werden sollten, mietet man einfach einen der E-Scooter, die an fast jeder Ecke stehen.

Holzarchitektur

Die im modernen Europa selten gewordene Holzarchitektur ist ein weiteres architektonisches Highlight in Riga. Wunderschöne Holzhäuser schmücken die Straßen des linken Flussufers (auch "Pārdaugava" genannt) oder den Stadtteil Grīziņkalns in der zentrumsnahen sogenannten Moskauer Vorstadt. Eines der besten Beispiele für Holzarchitektur ist das Kalnciems-Quartier (lett. "Kalnciema kvartāls") am linken Flussufer, in dem an Wochenenden das ganze Jahr über Bauernmärkte stattfinden.

Nähe zur Natur 

Weitläufige Küsten, grüne Wälder und bezaubernde Moore mit einzigartigen Wildtieren, atemberaubenden Aussichten und idyllischen Wanderwege sind in kurzer Zeit von Riga aus erreichbar.

Das skurrile sowjetische Erbe

Die post-sowjetische Ästhetik bekommt endlich die Aufmerksamkeit, die sie verdient, denn Riga bietet eine Reihe von außergewöhnlichen Bauten der sowjetischen Moderne. Für einige mögen sie an die bittere Vergangenheit und brutale Ideologie erinnern, doch niemand kann ihre monolithische Erhabenheit leugnen.

Kultur-Highlights

Das Kultur-Programm der Stadt ist immer mit Festivals und kulturellen Veranstaltungen gefüllt, für die alleine es sich lohnt anzureisen. Rigas wichtigste Kulturorte sind das Opernhaus, die vielen alternativen Konzert-Locations und unabhängige Kinos.

Blühende Kunstszene

Pop-up-Kunsträume, die ausgedienter Sowjet-Architektur ein neues Leben einhauchen, zahlreiche unabhängige Galerien oder die internationale Biennale für zeitgenössische Kunst - Riga ist ein Hotspot für zeitgenössische Kunst. Wer sich nicht unbedingt alles anschauen will, besucht am besten das Lettische Nationale Kunstmuseum, das für sich schon ein architektonisches Meisterwerk ist.

Zu Hause in Riga

In den letzten Jahren hat die lettische Hauptstadt einen enormen Zuwachs an Hotels erlebt – vom Zimmer mit Altstadtblick über Minimalismus und Prunk bis zum stylischen City-Hotel ist alles dabei. Die meisten Hotels verfügen über ein Wellnesscenter und ein hauseigenes Restaurant, das ein Reiseziel für sich ist.

Brauen 2.0

Die Letten wissen wie man braut – sowohl Kaffeebohnen als auch Hopfen. Riga ist die Heimat der besten Kaffeeröster im Baltikum, daher ist eine gute Tasse Kaffee keine Seltenheit. Das gleiche gilt für Bier, denn die heimischen Brauereien haben ihre IPAs und Lager bis zur letzten Geschmacksnote ausgefeilt.

Coole Stimmung

Riga hat vor kurzem erst den 30. Jahrestag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit gefeiert und ist eine junge Stadt. Der jugendliche Vibe zeigt sich am besten in den zahlreichen Street Food und Urban-Festivals, in den Bars und kreativen Kulturräumen.

Organisatoren
Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Cookies erlauben dir eine sichere Benutzung der Seite und geben uns die Möglichkeit, Besucherzahlen zu analysieren und die Performance zu verbessern.